HOME

 

  ANGEBOTE   |   WEIBLICHE URKRAFT   |   AKTUELLES   |   LINKS   |   INFO   |   KONTAKT / IMPRESSUM  |    


 
  Was ist Schamanismus?
  Orientierung auf dem spirituellen Weg
  Medien

 

Orientierung auf dem spirituellen Weg

Wir befinden uns in einer Zeit, in der Wissen, das früher geheim war oder in längeren Ausbildungen weitergegeben wurde, nun jedem zur Verfügung steht. Dies hat ganz unterschiedliche Folgen. Zum einen ist es leicht, sich über Bücher Wissen der unterbrochenen spirituellen Tradition Europas anzueignen und diese wiederzubeleben, z.B. über Heilpflanzen, Räucherrituale usw. Positiv finde ich auch, dass Informationen viel breiter gestreut werden können und somit der Bewusstwerdungsprozess schneller voranschreitet. Die Methodenvielfalt hat auch den Vorteil, dass jeder genau an dem Punkt abgeholt werden kann, an dem er oder sie gerade steht.
Auf der anderen Seite wird genauso viel Verwirrung und weniger Lichtvolles verbreitet. Dies gilt nicht nur für Informationen durch verschiedene Medien sondern natürlich auch für alle möglichen Menschen. Es geht also darum, weise in diesen Zeiten zu navigieren und selbstverantwortlich und sinnvoll mit der Fülle des Marktes umzugehen. So gibt es zum Beispiel den weit verbreiten Irrtum, dass ein Lehrer gut sein muss, weil dessen Kurse viel nachgefragt werden, weil sie sehr teuer sind oder weil er oder sie ein charismatisches, einnehmende Wesen hat. Dazu Jack Kornfield in dem von mir unten rezensierten Buch: "Man vergisst, dass Überzeugungskraft und Charisma einfach das sind, was sie sind, und dass diese Energien auch Demagogen, Politikern und Entertainern zur Verfügung stehen. Wer über eine besondere Ausstrahlung verfügt, muss nicht gleich weise sein." Trendsetting, schwarzes Marketing und vieles mehr ist auch Bestandteil der - im weitesten Sinne - spirituellen Szene. Die Inhalte der verschiedenen Lehren treffen in kapitalistischen Gesellschaften auf die dort vorherrschenden Werte und Erwartungshaltungen, z.B. auf die Illusion linear ansteigender, ununterbrochener Erfolgsstories, was dem allgemeinen Zyklus des Lebens widerspricht. Das und vieles mehr kann dann in der Kombination alle möglichen Folgen haben.
Auf dem Heilungsweg gibt es einiges zu beachten:
Das Alpha und Omega in meinen Augen: Ihr Herz beziehungsweise Ihre Seele werden Ihnen immer sagen, wer und was für Sie geeignet ist. In letztendlicher Klarheit wissen Sie, warum Sie hier auf der Erde sind und was Ihre Seele für einen Plan hat. Gehen Sie in Zeiten großer Verwirrung und wann immer Sie wollen in die Stille, kommunizieren Sie mit Ihrer Seele und dem "großen Geheimnis" - Gott, wie Sie es immer nennen wollen. Sie werden alle Antworten in Ihnen selbst finden.
Heiler und spirituelle Lehrer können zeitweise Begleiter sein. Aber wir alle sind gleichermaßen reine Seelen. Niemand ist "mehr", "besser" oder "weiter". Das gehört in den Bereich der Illusionen des Egos. Wenn Sie jemand als Begleiter suchen, lernen Sie, mit Ihrem Herzen zu kommunizieren und schauen Sie dem Menschen direkt in die Augen. Eine allgemeine Orientierung bieten die Ethik-Richtlinien des Dachverbandes Geistiges Heilen: LINK. Manchmal reicht auch ganz simpel der gesunde Menschenverstand.
♥ Vorsicht ist geboten, Ansätze, die tief in das Energiesystem eingreifen, zu vermischen oder gleichzeitig anzuwenden. Viele Menschen verfallen zeitweise in einen "Heilungs-Aktionismus" und besuchen ständig die verschiedensten spirituellen Workshops, Trainings, Satsangs, Ausbildungen usw., was eher kontraproduktiv wirken kann. Unser System braucht Zeit zur Integration von Erlebtem oder neuen Erkenntnissen. Fragen Sie notfalls entsprechende Vertreter der einzelnen Richtungen, wenn Sie sich nicht sicher sind. Ansonsten zitiere ich gerne einen Auszug aus dem Herz-Sutra: "Es gibt kein Erreichen, weil es wirklich nichts zu erreichen gibt. Alles ist gut".
♥ Kundalini-Yoga, Runenarbeit, das bekannte Tischerücken, mit dem z.B. Jugendliche herumspielen etc. und schamanische Techniken, um nur einige zu nennen, sind keine Spielerei sondern benötigen eine allgemein stabile Konstitution und große Selbstkenntnis. Einige tiefgreifende Prozesse laufen selbstständig weiter, wenn sie erstmal ausgelöst sind.
Aufgrund des mir persönlich erzählten Berichts eines von den Folgen seiner Handlungen schwer Betroffenen warne ich besonders vor magischen Praktiken jeglicher Art ohne Begleitung, vor allem, wenn in große kollektive Konfliktfelder eingegriffen wird. Auch wenn jemand begleitet, ist es wichtig, dass dieser die verwendeten Symbole, Systeme und Abläufe gut kennt und für das höchste Wohl aller Beteiligten arbeitet. Es kann hier schon einen fundamentalen Unterschied machen, ob ein Symbol auf dem Kopf steht, je nachdem befindet man sich in unterschiedlichen Feldern mit langer Vorgeschichte. Im rein magischen Bereich wird nach wie vor unterrichtet, wie Effekte für den eigenen Vorteil erzielt, und wenn auf Andere Einfluss genommen wird, wird manchmal deren freier Willen nicht beachtet - das halte ich für hochriskante Vorhaben mit völlig unabsehbaren Folgen für alle Beteiligten. Dieses Wissen wird von allen möglichen Leuten auf der ganzen Welt auf allen Ebenen genutzt und ist auch Teil des aktuellen Zustandes des Planeten. Ich sehe es so, dass jeder das Recht auf die von ihm gewählte Erfahrung hat. Deshalb halte ich es für einen Irrtum, man hätte ein Recht, ungefragt Einfluss auf jemand anders zu nehmen, um etwas zum Guten zu wenden (ganz zu schweigen von der Intention, jemand zu schaden).
♥ Es geht nicht um Experimente, Kicks oder spektakuläres Erleben. Jeder Moment im Leben ist spirituelle Praxis. Alles hat seine Zeit.
♥ Wer bei anderen Menschen wie und wo auch immer erlernte Techniken anwendet, trägt auf allen Ebenen die Verantwortung für die Folgen. Der freie Wille aller Beteiligten ist das A und O.
♥ Es wird viel Verwirrung ausgelöst um die sogenannte "Erleuchtung" und wie man diese erreichen kann. Zur Desillusionierung empfehle ich das erste unten rezensierte Buch sowie den Artikel: Eine Satsanglehrerin steigt aus. Daraus das m.E. sehr weise Zitat: "Für viele Jahre auf dem Weg ist Freiheit vom Leiden alles, was wir wollen. Erst viel später ist unsere Absicht rein und klar genug, nur das zu wollen, was ist."
♥ Es ist sehr wichtig zu wissen, dass das Ego die Tendenz hat, sich alles zunutze zu machen und unter Umständen auch die höchste spirituelle Erkenntnis in neue Konstrukte umzuwandeln.
Eine typische Folge ist, dass spirituelle Erkenntnisse dazu verführen, sich über seine Mitmenschen zu stellen und zu missionieren, das heißt, zu meinen, ihnen sagen zu müssen, was sie am besten tun sollten. Letztendlich geht es aber immer um ein vertieftes, urteilsfreies Verstehen der menschlichen Existenz, um das (Wieder)Erlernen bedingungsloser Liebe von einem Selbst und allen Wesen. Im Hohelied der Liebe heißt es: "Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönend Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich weissagen könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, also daß ich Berge versetzte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts."
Unten finden Sie einige Bücher, die helfen, das in uns allen vorhandene Potenzial bedingungsloser Liebe wieder zu beleben und zu praktizieren. Was dann geschieht, ist wahre Verbindung im Jetzt, und Sie machen sich und allen anderen ein großes Geschenk.

Wenn Sie Lust verspüren und sich stabil fühlen, dann begeben Sie sich auf den Weg. Jeder von uns verfügt über Selbstheilungskräfte und eine tiefe innere Weisheit. Etliche sind voraus gegangen und haben zur Orientierung Spuren hinterlassen. Hier sind einige davon.

Wie auch immer Ihr Weg aussehen wird, es wird der richtige sein.